Buch – Graf Saint-Germain, unser Bruder

19,80

296 Seiten kart. mit Klappen

Eine Wahrnehmungsübung Peter Schraud

Graf Saint-Germain , der "Wundermann" der 18. Jahrhunderts, muss seine Zeitgenossen so provoziert haben, dass sie ihn hemmungslos verleumdeten, während andere ihn priesen und bewunderten. Aus solchen widersprüchlichen Aussagen lässt sich kein einheitliches Bild zusammensetzen. In diesem Buch wird aber etwas anderes versucht: Aus verschiedenen Blickwinkeln - von damals - eine Rundum-Wahrnehmung des geheimnisvollen Weisen zusammenzufügen, die dann lebendig zu uns sprechen kann. Dieser Mann war Weltbürger und Europäer, Friedensmittler und Forscher. Zudem war er ein Heilkundiger für die körperlichen und sozialen Gebrechen, an denen die Menschheit damals - wie heute leidet. Er nahm vieles vorweg, was für uns heute Bedeutung haben kann. Im aufgeschlagenen Buch des 18. Jahrhunderts ist seine Stimme deutlich vernehmbar für die Aufmerksamen des 21. Jahrhunderts.
Artikelnummer: HE N 12

Beschreibung

296 Seiten kart. mit Klappen

Eine Wahrnehmungsübung
Peter Schraud

Graf Saint-Germain , der „Wundermann“ der 18. Jahrhunderts, muss seine Zeitgenossen so provoziert haben, dass sie ihn hemmungslos verleumdeten, während andere ihn priesen und bewunderten. Aus solchen widersprüchlichen Aussagen lässt sich kein einheitliches Bild zusammensetzen. In diesem Buch wird aber etwas anderes versucht: Aus verschiedenen Blickwinkeln – von damals – eine Rundum-Wahrnehmung des geheimnisvollen Weisen zusammenzufügen, die dann lebendig zu uns sprechen kann. Dieser Mann war Weltbürger und Europäer, Friedensmittler und Forscher. Zudem war er ein Heilkundiger für die körperlichen und sozialen Gebrechen, an denen die Menschheit damals – wie heute leidet. Er nahm vieles vorweg, was für uns heute Bedeutung haben kann.

Im aufgeschlagenen Buch des 18. Jahrhunderts ist seine Stimme deutlich vernehmbar für die Aufmerksamen des 21. Jahrhunderts.